Bürgerinitiative Hochwasser

HAZ-Artikel:Jetzt fehlen nur noch ein paar Schafe

HAZ_2017-11-29_JetztFehlenNurNochEInPaarSchafe
Zum Artikel


Sehr geehrte Redaktion, liebe Frau Kohrs!

Die BI Hochwasser für Klein- und Groß Düngen möchte mit folgendem Leserbrief zum Artikel:

„Jetzt fehlen nur noch die Bank und ein paar Schafe“ in der Hildesheimer Allgemeinen vom 29. November 2017"

ihren Standpunkt zum Ausdruck bringen:

Die Deich-Baumaßnahmen in Heersum sind nach zehn Jahren fast abgeschlossen. Wir freuen uns mit den Heersumern, die nun bei starken Regenfällen weniger Sorgen haben werden. Zuversichtlicher werden auch die Itzumer in gleicher Situation sein: Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz sind dort unübersehbar. Und ihre Ortsfeuerwehr hat eigene Versäumnisse beim letzten Hochwasser eingeräumt und so Vertrauen gewonnen und zu effektiven Verbesserungsmaßnahmen beigetragen. Den Anrainern der Innerste, die zwischen diesen beiden Orten wohnen, steht zwar das Wasser nicht mehr im Keller. Lachen können Sie beim Thema Hochwasser aber noch lange nicht. Schließlich hat der Bauunternehmer Mattauch Recht, wenn er bemerkt, dass der Deich jetzt woanders als in Heersum brechen wird. Sehr wahrscheinlich würde dies bei neuerlich tagelangem Dauerregen bei Hockeln und Klein Düngen sein und somit wieder Klein- und Groß Düngen besonders schwer treffen. Der Deichbau bei Heersum ist nur die erste Etappe. Es muss nun ernsthaft eines der wichtigsten Anliegen von Landrat Levonen sein, die Baumaßnahmen für weitere Deiche entlang der Innerste zügig voran zu bringen. So könnte ein weiteres Hochwasser wie im Juli verhindert werden, dessen katastrophales Ausmaß der Schäden Herr Landrat Levonen mit zu verantworten hat. In fünf Jahren, so Dezernent Herr Basse, können die Deiche bei Klein- und Groß Düngen stehen. Sollte das so sein, werden wir gerne mit Herrn Levonen und allen anderen Offiziellen auch diese feierlich einweihen, über unangebrachte Witze hinweggehen und eigenhändig Plakate für das Tourismusbüro in Hildesheim von unserem schönen Innerstetal malen.



Mit freundlichen Grüßen

für die BI Hochwasser
Caroline Geburek